Überspringen zu Hauptinhalt

Supervision

Supervision

Supervision dient ganz allgemein der professionellen und persönlichen Weiterentwicklung. Die Herausforderungen im Zusammenhang beruflicher Arbeit nehmen zu. Fragen und Probleme der Kooperation und Kommunikation, Organisations- und Strukturwandel in der Arbeitswelt, steigende Ansprüche an fachliche und soziale Kompetenz, Über- und Unterforderung von Einzelnen – in all diesen Bereichen entstehen Fragen, die unter Zuhilfenahme von Supervision mit dem Blick von außen zu einer zufrieden stellenden Lösung gebracht werden können.

Was kann Supervision?

  • Teams sinnvoll unterstützen
  • Führungskräfte bei der Übernahme einer neuen Funktion stärken
  • Strukturelle Wandel eines Betriebes oder einer Organisation reflektierend begleiten
  • Professionell Handelnde bei ihrer Arbeit entlasten und neu befähigen
  • Ich biete Supervision als Einzelsupervision, Teamsupervision oder Online-Supervision an

Einzel-Supervision
Einzelpersonen begeben sich in Supervision, um ihre berufliche Rolle zu reflektieren, den Umgang mit Klienten bzw. Kunden zu verbessern, eine berufliche Krise zu meistern, um Entscheidungen vorzubereiten, die Balance zwischen persönlicher und beruflicher Sphäre neu auszutarieren oder um sich in einer neu übernommenen Position unterstützen zu lassen. Grundlage der Einzelsupervision bildet das „Material“, das der Supervisand/die Supervisandin aus seinem Arbeitskontext mit in die Supervision bringt. Neben konkret formulierten Supervisionsanliegen werden auch Beobachtungen, Wahrnehmungen, Gefühle reflektiert und thematisiert. Diese Vorgehensweise wird zu Beginn der Supervision transparent gemacht und kontraktiert.

Team-Supervision in Organisationen
Die Beratung und Begleitung von Teams, Projekt- oder Arbeitsgruppen, die an einer gemeinsamen Aufgabe in einer Organisation arbeiten, ist eine häufig angewandte Form der Supervision. Hier geht es z. B. um das Verständnis der
Arbeitsprobleme mit Klientinnen und Klienten, um die Verbesserung unzureichender Kooperation, um die Auseinandersetzung mit Leitungsfragen oder um die Entwicklung neuer Strukturen und Konzepte. Solche Supervision kann nur unter Einbeziehung der Leitung und der Organisationswirklichkeit gelingen.

Online-Supervision (via Mail)
Eine spezielle Form der Supervision, die hauptsächlich für Personen geeignet ist, die z.B. während eines Auslandsaufenthaltes Kontakt zu ihrem Supervisor halten wollen oder die speziell zu einem beruflichen Einsatz, weit entfernt von ihrem Heimatort eine Supervision wünschen. Die Kommunikation läuft schriftlich im Email-Austausch.

via Skype Chat
Hier wird ebenfalls ein Online Medium genutzt. Klient und SupervisorIn verabreden sich zu einem bestimmten Zeitpunkt und kommunizieren schriftlich über einen sicheren Kontakt, der für andere nicht einzusehen ist.

via Skype Talk
die mündliche Form des Online chats. Klient und SupervisorIn führen das Gespräch via Voip (Voice over IP) durch. Das Gespräch kann egal zwischen welchen Punkten auf der Welt ohne Zeit- und damit Kostendruck geführt werden.

Kontakt

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche